Skip to main content

Success Story aus der Autowerkstatt

Hyperion 3D fördert die Produktivität und spart Energie

Die AMAG Group AG ist das grösste Import-, Handels- und Serviceunternehmen der Schweiz im Automobilbereich. Die AMAG Gruppe und ihre rund 6500 Mitarbeitenden sorgen mit Leidenschaft dafür, dass Menschen gut unterwegs sind. Wenn dies einmal nicht der Fall ist, steuern Autofahrer der gehandelten Marken eine von mehr als 80 Vertragswerkstätten in der ganzen Schweiz an. Eine davon ist die AMAG Schaffhausen. Die sieben Einfahrtsboxen der AMAG Werkstatt liegen entlang des Fahrwegs zum Innenhof. Die Tore waren bisher manuell betrieben – zum Leidwesen der Mitarbeiter und Anwohner. Die AMAG brauchte eine Lösung, die ihre Toranlage produktiver gestaltet und fand sie in der Zusammenarbeit mit BBC Bircher Smart Access.

 

 

Ausgangslage

Bei Hofeinfahrt dreimal hupen und ein Kollege öffnet das Tor zur nächsten freien Reparaturbox – Alltag für die Werkstattmitarbeitenden der AMAG Schaffhausen. Was im ersten Moment praktikabel klingt, erweist sich in der Realität als mühselig. Denn die Mitarbeitenden müssen ihre Arbeit ständig unterbrechen, um das Tor zu bedienen. Zudem erkälten sie sich häufig in der Zugluft der unnötig lange offen stehenden Tore. Die dadurch entstehenden Produktivitätsengpässe lassen sich klar erkennen. Auch die Anwohner haben am Hupsignal wenig Freude und stören sich häufig am Lärm. Für die AMAG Schaffhausen kam eine Automatisierung bisher nicht in Frage, weil im engen Innenhof stets Fahrzeuge rangieren. Mit einem Radarsensor könnte an diesem Objekt keine zuverlässige Aktivierung gewährleistet werden. Dies würde das Problem nicht lösen oder die Situation sogar verschlimmern. Auch eine etwas komfortablere Lösung mit Handsendern schied aufgrund von Sicherheitsbedenken aus.

 

Projektanforderungen

  • Komfortable Torautomatisierung für einen reibungslosen Betriebsablauf
  • Hochentwickelte Querverkehrsausblendung zur Vermeidung von Fehlöffnungen und damit Zugluft
  • Zuverlässige Personenerkennung
  • Realisierung von Energiesparpotenzialen
  • Vermeidung von Lärm für die Anwohner

 

Lösung

Nach der Schilderung der AMAG-Betriebsleitung war für den BBC Bircher Berater schnell klar, dass es sich hier um eine ideale Anwendung für Hyperion 3D handelt. Da Hyperion 3D aufgrund des Bewegungsvektors eines Objektes erkennt, ob eine Torpassage beabsichtigt wird, war das Sensorsystem hier die richtige Wahl, um unnötige Toröffnungen durch Querverkehr zu vermeiden. Zudem kann der Energiebedarf der Werkstatt mit dem Energiespar-System massgeblich verringert werden. In Verbindung mit je zwei LBGate Lichtschranken pro Tor bietet die Lösung Schutz gegen Anfahrschäden. Eine Zeitschaltuhr an der Steuerung deaktiviert die Sensorik ausserhalb der Werkstattzeiten. So können Unbefugte nicht ins Gebäude eindringen. Hyperion 3D greift mit den Signalen Öffnen, Stoppen, Schliessen auf die manuelle Torsteuerung zu. Die Nachrüstung der AMAG-Tore konnte reibungslos umgesetzt werden, obwohl ursprünglich keine Aktivierungssensorik vorgesehen war. Um Energieverluste zu vermeiden, soll das Industrietor wenn immer möglich geschlossen bleiben, insbesondere für Personen. Diese können die vorhandenen Schlupftüren nutzen, um die Werkstatt zu betreten.

 

 

Kundennutzen

  • Automatisches, bedarfsgerechtes Öffnungsverhalten durch 3D-Analyse der Torumgebung
  • Signifikant höhere Produktivität der Toranlage
  • Auffallende Reduktion der Toroffenzeiten und Energiekosten
  • Verlässliche Personenerkennung: Personen betreten die Werkstatt durch die Schlupftüren
  • Gutes Nachbarschaftsverhältnis durch Wegfall der Lärmquelle
  • Produktivitätssteigerung dank höherer Mitarbeiterverfügbarkeit
  • Komfortgewinn durch automatischen Schliessimpuls

 

"Das System hilft uns enorm die Zugluft zu reduzieren und Heizkosten zu sparen, weil die Tore nach nur 15 Sekunden schliessen. Unseren Mechanikern macht es Freude, weil sie nicht immer aus dem Fahrzeug aussteigen oder das Werkzeug aus der Hand legen müssen, um ein Tor zu öffnen. Bei zirka 60 Autos pro Tag ist das ein grosser Mehrwert."

– Timo Böhm, Geschäftsführer der AMAG Schaffhausen

KundeAMAG Group AG
Stadt, LandSchaffhausen, Schweiz
MarktsegmentTor
AnwendungSektionaltor
Produkte


  • Hyperion 3D
  • LBGate
NormenDIN EN 12453
Inbetriebnahme   Februar 2019

Downloads

Success story als PDF downloaden

AMAG Hyperion 3D fördert die Produktivität


Kontaktieren Sie uns

Sie haben weitere Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen?
Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Kontaktaufnahme via E-Mail!

+41 52 687 11 11
info@bircher.com

Finden Sie hier Ihren lokalen Ansprechpartner.

Kontaktformular